Fleischbank

Gehen wir auf der Brücke Richtung Burg, kommen wir rechterhand an der Fleischbank vorbei. Dieses beinhaltet das jetzige Ferienhaus. Erbaut im 16. Jahrhundert und ab diesen Zeitpunkt genutzt als Verkaufsstelle der Harburger Metzger. Im 30. Jährigen Krieg niedergang und zerfall der Fleischbank. 1688 wurde das Haus an einen Privatman verkauft, wiederaufgebaut und als Wohnhaus umgebaut. 1770 bis 1945 Aufbau einer Kolonialwahrenhandlung (beim Bruckgrämer) und anschließend wieder als reines Wohnhaus benutzt. Seit 2003 ist die Fleischbank in unserem Besitz und wird seit der Renovierung als Ferienhaus vermietet.

An der Ostseite des Hauses sind die Hochwasserstände der letzten Jahrhunderthochwasser aufgetragen. Auf der Westseite finden Sie eine großzügige Terasse direkt über der Wörnitz mit einem kleinen Bootsanlegesteg.

 

socialshare

share on facebook share on linkedin share on pinterest share on youtube share on twitter share on tumblr share on soceity6